Login

Pollenallergie/Heuschnupfen

Was ist Heuschnupfen?
Heuschnupfen (Pollinosis oder saisonal allergischer Schnupfen) ist eine allergische Reaktion des Körpers gegen Blütenpollen, Bäume, Getreide oder Gräser. Hierzulande reagieren die Betroffenen üblicherweise auf Gräser- und Getreidepollen wie Lieschgras oder Roggen sowie auf Baumpollen von Hasel, Birke und Erle.

Ursache und Symptom
Oft ist eine Pollenallergie vererbt und zeigt eine Reaktion auf eine oder mehrere Pollenarten. Das Immunsystem reagiert dabei auf die an sich harmlosen Eiweisse der Pollen. Hat man direkten Kontakt mit den Pollen, die in der Luft schweben, oder atmet man diese ein, so schwellen Bindehaut und Nasenschleimhaut an. Die Symptome einer Pollenallergie ähneln einer Erkältung.Typisch für die Pollenallergie sind gerötete Augen, eine geschwollene Nasenschleimhaut, das ewige Niesen, das Beissen und Jucken in den Augen und rund um die
Nase sowie auch Beschwerden bei den Bronchien. Auch Hustenanfälle sind keine Seltenheit und können durch die Pollenallergie ausgelöst werden. Wird eine Allergie über eine längere Zeit nicht behandelt, kann sich diese zu einem allergischen Asthma entwickeln.